Erfolgreich zu traden ist der Traum vieler Menschen. Was kann es Schöneres geben, als seinen Lebensunterhalt frei und unabhänig an der Börse zu verdienen? Ob Coronakrise, Lockdown oder „Home Office“, all das interessiert uns nicht, wir arbeiten sowieso von zu Hause, an der Börse. Doch stürzt man sich in die Praxis, treten schnell die ersten Probleme auf: Emotionen wie Gier, Wut, Verzweiflung und Euphorie torpedieren alsbald die ersten Trading-Erfolge. Letzten Endes steht sich der profitable Trader als erstes selbst im Weg. Um zum vermeintlichen Trading-Erfolg zu kommen, werden Seminare und Coachings gebucht, in denen das Trading mitunter stark verkompliziert dargestellt wird. Dabei gilt für das Trading-Business derselbe Grundsatz wie im alltäglichen Leben: Weniger ist oftmals mehr.

Strategisches Trading

Denn profitables Trading muss nicht wirklich kompliziert sein. Und dabei machen die Ansätze auch noch Spaß – schwitzige Hände und Herzklopfen beim Handel können mit diesen Systemen endlich der Vergangenheit angehören, wenn man sie richtig einsetzt. Wenn Sie sich dafür interessieren, einige simple, effiziente und verblüffend einfache wie zugleich komplexe Trading-Systeme und ihre Varianten kennenzulernen, welche sich bereits in zahlreichen Live-Tradings und Track Records bewiesen haben, dann tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein, um bei der nächsten Coaching-Runde mit dabei zu sein. Strategisches Trading ist anders. Im täglichen Handel und der Strategie-Entwicklung können wir mit unserem Strategie-Baukasten von Seitwärts- als auch Trendphasen profitieren, während die meisten herkömmlichen Handelssysteme zwingend einen Trend brauchen, um profitabel zu sein.

Die Trading-Innovation

Trading-Strategien , die es so noch nicht gegeben hat. Lernen Sie profitables Trading im Bereich Futures, Forex und CFDs mit einer ganz neuen Risikoverwaltung.

Stopfishing adé!

Na, schon wieder mit Verlust ausgestoppt. Hier lernen Sie einzigartige und clevere Handelstechniken, die ihr Risiko viel besser begrenzen als mit einem handelsüblichen StopLoss.
Na, schon wieder mit Verlust ausgestoppt? Hier lernen Sie unteschiedliche, einzigartige und clevere Handelstechniken, die ihr Risiko viel besser begrenzen als mit einem handelsüblichen StopLoss.

Eines der größten Probleme von Tradinganfängern und Fortgeschrittenen ist das sogenannte Stopfshing. Wer kennt nicht das Problem: kaum hat man einen Trade positioniert und den Rosenkranz gebetet dass der Stop hält, wird man auch schon im Verlust ausgestoppt. Nur im Anschluss zusehen zu müssen, wie der Markt am Ende doch in die anvisierte Richtung läuft. Damit ist jetzt Schluss! Denn es gibt viel einfacherer und intelligentere Methoden sein Risiko im Trading zu verwalten als mit dem herkömmlichen StopLoss, wie es in der Regel von 99% der Coachings und Literatur gelehrt wird. Die Folge davon: Durch ein flexibleres und dynamisches Risikomanagement hat der Trader mehr Zeit zum Überlegen, kann die Marktentwicklung ganz entspannt beobachten und unter Umständen aus Verlusstrecken auch noch Profite generieren. So ist Reaper die wahrscheinlich risikoärmste Strategie der Welt und nimmt aufgrund ihrer Konzeption extrem viel psychologischen Druck vom Trader. Stupides CRV-Trading war gestern, strategisches Trading ist heute.

Wir bleiben nicht stehen

Die Märkte entwickeln sich weiter und so müssen auch wir uns stets den aktuellen Marktbedingungen anpassen, um auf jede Aktion eine passende Reaktion bereitzuhaben. Bei der Strategie-Entwicklung bleiben wir nicht auf den besten und profitabelsten Strategien stehen, sondern entwickeln uns gemeinsam als Trading-Community weiter und konzipieren gemeinsam weitere profitable Handelsansätze und ihre Varianten mit möglichst gerigem Risiko für jede Marktlage und jedes Asset! So kann innerhalb der Community jeder Trader von den Entwicklungen und Erkenntnissen der anderen Trader profitieren und wird schnell eine Strategie oder einen Handelsansatz finden, der genau auf seine Bedürfnisse passt (z. B. Day- oder Swing Trading) oder auf diese zugeschnitten werden kann.

Sind die geschulten Strategien auch zukunftssicher?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Handelssystemen, die rein auf Basis von Indikatoren und Oszillatoren arbeiten und meist nach kurzer Zeit der Profite das Konto in den Ruin treiben, haben unsere Ansätze keinerlei Ablaufdatum. Sie werden so lange funktionieren, solange es eine Börse gibt, an der man Produkte handeln kann, die sich irgendwie in Trends auf- und nieder bewegen. Auch spielt es für die im Basiscoaching geschulten Strategien keine Rolle, ob man sie auf einem Forex- Futures- oder CFD-Markt anwendet. Sie sind auf jede Kontogröße frei skalierbar und benötigen nicht zwingend Orderflowdaten aus dem Future.

Seasonal Secrets (neu!)

Nicht jeder Trader hat die Zeit, sich den ganzen Tag vor die Charts zu setzen, die Märkte zu beobachten und seine Positionen zu verwalten. Vor allem für Berufstätige oder halbtags Berufstätige ist mit „Seasonal Secrets“ ein gewaltiger neuer Ausbildungsblock dazugekommen, der primär auf das Traden von größeren Trendbewegungen auf dem Tageschart abzielt. Inhalt des Ausbildungspaketes ist:

  • Einführung in den Handel mit Saisonalitäten und COT-Daten.
  • Was sind COT-Daten und wie muss man sie richtig lesen?
  • Die Rolle des Open Interest in Futures-Märkten.
  • Den institutionellen Orderflow einsehen und richtig interpretieren.
  • Die besten Tools und Webseiten für saisonale Setups.
  • Terminstrukturkurven: Richtig lesen, verstehen und interpretieren.
  • Risikomanagement im Seasonal Trading inkl. Checkliste zum Ausdrucken.
  • Positionsmanagement: Mit der Powerpyramide Positionen richtig skalieren und pyramidisieren.

Wo ist der Unterschied zu herkömmlichen Ansätzen? Die meisten herkömmlichen Tradingansätze fokussieren sich auf den Preis und damit verbundene Technische Indikatoren, wie den RSI, die Stochastik oder gleitende Durchschnitte. Der Grund ist, dass diese Methoden sehr leicht zu lernen und zu verstehen sind. Mithilfe der COT-Analyse schauen wir hinter den Chart und beobachten, was die großen Marktteilnehmer, die den Markt bewegen gerade machen, um uns mit ihnen in dieselbe Richtung zu positionieren. Ein optimaler Ansatz ist daher die Kombination aus COT-Trading und Technischer Analyse, um möglichst viele Vorteile im Trading auf seine Seite zu holen.

Eine Strategie für alle Fälle

Märkte bewegen sich grundsätzlich in Zyklen und Trends, sie verändern permanent ihr Struktur. Trendstarke Phasen wechseln sich mit volatilitätsarmen Rangephasen ab. Der profitable Trader braucht für beide Phasen das passende Setup, um nicht plötzlich vor dem AUS zu stehen. In trendstarken Phasen sowie bei den saisonalen Setups setzen wir mit den Reaper-Varianten auf lange Bewegungen, während volatilitätsarme Range-Phasen von Atlantic Ocean und Ping-Pong abgedeckt werden können. Die hier geschulten Strategien lassen den Trader nicht mehr bei jeder Zuckung des Marktes nervös werden, das konzentrierte Stieren auf jede einzelne Minutenkerze fällt flach, das Gesamtergebnis zählt. Entspanntes Traden muss kein Mythos sein!

Track Records

Sämtliche auf dieser Seite präsentierten Track Records unserer Strategien basieren natürlich nicht auf minderwertigen und nutzlosen Backtests, die solange überoptimiert werden, bis das Ergebnis in der Vergangenheit gepasst hätte, sondern auf Live-Performance aus dem laufenden Markt! Unsere Handelsansätze und Strategien haben nichts mit dem Einsatz von Indikatoren oder Oszillatoren zu tun.

Strategic Trading – was ist da möglich?

Das Grundkonzept unseres Handelsansatzes basiert zum Großteil auf sogenannten strategischen Orders, welche diskretionär, halb- oder sogar vollautomatisch eingesetzt werden können. Die Aufgabe des Traders besteht nun im Wesentlichen darin, die richtigen Orders bzw. die passende Strategie für die aktuelle Marktphase auf Basis von Volatilität, Trend & ATR auszuwählen sowie die Einstellung der für sich geeigneten Risikoparameter vorzunehmen. Unseren strategischen Ansätze basieren im Wesentlichen auf 4 fundamentalen Säulen:

  • Volatilität
  • Saisonalität
  • Trend
  • ATR
  • Margin

Dabei ist es für den Trader auch notwendig, ein grundlegendes Verständnis für die Bewegungen des entsprechenden Marktes zu haben und/oder sich diese anzueignen.

Die Kunst des profitablen strategischen Tradings ist es nicht zwangsläufig, den künftigen Kursverlauf möglichst treffsicher zu prognostizieren, sondern eine offene Position so zu verwalten, dass sie entweder zum Gewinner oder ohne großen Verlust wieder ausgebucht wird.

Profitables Trading – die kreative Trading-Community!

Profitables Trading ist kein Guru-Trading, wobei alle einem Guru hinterhertraden und dessen Signale und Strategien 1:1 kopieren. Und schon gar kein Social- oder Copy-Trading, wo irgendwelche undurchsichtigen Signale einfach auf das eigene Konto kopiert werden. Stattdessen ist die profitable Trading-Community als kreative Gemeinschaft konzipiert, innerhalb derer die zu Anfang geschulten Handelsansätze von den Mitgliedern weiter individualisiert und optimiert werden können, sodass alle Community-Member von der Kreativität der Masse profitieren!

Profitables Trading. Das einzigartige Community-Konzept:

Alle Community-Mitglieder bekommen Zugang zu 3 profitablen strategischen Handelssystemen, aus denen sie sich das aussuchen können, welches am besten auf ihr persönliches Risikoprofil und den persönlichen Anlagehorizont passt. Vertreten sind Strategien im Scalping-Bereich wie auch im langfristigen Swing-Trading. Jedes Community-Mitglied kann die Strategien für sich alleine autonom handeln oder, mit etwas Eigenintiative selbst weiterentwickeln. Entsteht aus einer der bereitgestellten Strategien ein völlig neues profitables Tradingsystem, kann das Community-Mitglied die neue Strategie zur Überprüfung einreichen. Besteht der neue Handelsansatz die Anforderungen für ein profitables Handelssystem, kann sie auf dem Marktplatz den anderen Community-Membern zum Kauf angeboten werden. Die neue Strategie sollte sich dabei natürilch deutlich von der ursprünglichen Strategie unterscheiden, sodass ein eindeutiger Mehrwert für die Community entsteht. (Mit Klick auf die Grafik kann das Konzept vergrößert werden.)
Alle Community-Mitglieder bekommen Zugang zu den profitablen strategischen Handelssystemen sowie ein intensives und fokussiertes Grundlagen-Coaching, welches unabdingbar ist, um die neuen und einzigartigen Handelsansätze überhaupt zu verstehen. Aus den drei profitablen Strategien und ihren Varianten kann der Trader sich jene aussuchen, welche am besten auf das persönliche Risikoprofil und den persönlichen Anlagehorizont passen. Vertreten sind Strategien im Scalping-Bereich wie auch im Bereich des langfristigen Swing-Tradings. Jedes Community-Mitglied kann die Strategien für sich alleine autonom handeln oder, mit etwas Eigenintiative, selbst weiterentwickeln. Entsteht aus einer der bereitgestellten Strategien ein völlig neues profitables Tradingsystem, kann das Community-Mitglied die neue Strategie zur Überprüfung beim Administratoren-Team einreichen. Besteht der neue Handelsansatz unsere Anforderungen an ein profitables Handelssystem, kann sie auf dem Marktplatz den anderen Community-Membern zum Kauf angeboten werden. Die Person sollte zusätzlich dazu bereit sein, die neue Strategie angemessen zu coachen und innerhalb der Gruppe Support zu geben und Fragen zu beantworten. Die neue Strategie sollte sich dabei natürlich deutlich von der ursprünglichen Strategie unterscheiden, sodass ein eindeutiger Mehrwert für die Community entsteht.
(Mit Klick auf die Grafik kann das Konzept vergrößert werden.)

Warum dieser Ansatz?

In der Regel werden starre Systeme eines Traders gecoacht, an die man sich halten soll, um profitabel zu traden. Das entwickelte „Trading-System“ bleibt immer gleich, doch die Trader-Persönlichkeiten sind mitunter völlig verschieden. Auch ändern sich die Märkte im Laufe der Zeit. Alte Marktteilnehmer verschwinden, neue kommen hinzu und führen zu veränderten Marktmustern. Zudem fühlt sich nicht jeder Trader mit einer fixen Strategie wohl. Während der eine Trader der geborene Countertrend-Trader ist und erst dann richtig warm wird, wenn die Korrektur voll Fahrt aufnimmt, lebt ein anderer lieber vom Trendhandel und hat auch keine Probleme damit, in einen laufenden Trend zu pyramidisieren. Während der eine Trader mit 2-3 kurzen Scalps am Tag zufrieden ist, möchte der andere lieber auf Tagesbasis schön gemütlich die großen Trends abgreifen und wird sich mit Seasonal Secrets am wohlsten fühlen. Verschiedene Traderpersönlichkeiten erfordern verschiedene Strategien, und hier setzt die Leistung der profitablen Trader-Community an.

Weitersagen!